Konzert: Carl Nielsen an der Grenze

Zur Feier des deutsch-dänischen Freundschaftsjahres 2020 lädt der Museumsberg Flensburg zu einem festlichen Carl-Nielsen-Konzert ein. Maria Johannsen/DK, Sopran und der Bariton Ansgar Hüning/D singen Lieder und Auszüge aus der Oper "Maskerade", begleitet von dem Pianisten Peter Geilich, der außerdem einige von Carl Nielsens einfallsreichen Klavierstücken vorträgt. Das Konzert gibt Zugang zu Carl Nielsens innersten Gedanken, die sich in seinen Liedern ausdrücken, und vermittelt seine ansteckende gute Laune durch den ausserordentlich festlichen und vitalen Charakter seiner Musik.

“Während Carl Nielsens Instrumentalmusik immer mehr ausserhalb Dänemarks gespielt wird, ist es für die Vokalmusik wesentlich schwieriger, weil die dänische Sprache für die Meisten eine grosse Herausforderung ist. Deshalb bin ich besonders froh, dass Ansgar Hüning ja gesagt hat, beim Konzert mitzuwirken” erklärt Maria Johannsen und fügt weiter hinzu: “Je mehr man sich mit Carl Nielsens Musik beschäftigt, desto mehr muss man staunen, wie er alle Formen der Musik umfasste, von den kleinen Liedern bis hin zu den Solokonzerten und Symphonien.”

Das Konzert in dänischer Sprache ist Teil des Programms des Genforeningen 2020-Projekts “Grenzenlos glücklich”, mehr darüber auf www.mariajohannsen.com.

Bariton Ansgar Hüning studierte am Konservatorium in Wien, Ferrara und Bologna bevor er vom Schleswig-Holsteinischen Landestheater für die Saison 1996/97 engagiert wurde. Dort sang er Opernrollen wie Figaro, Papageno, Padre Germont, Onegin und viele andere bis ins Jahr 2020. Außerdem tritt er in Operetten und als Musicaldarsteller auf, als Graf Danilo, Eisenstein, Prof. Higgins, Jekyll & Hyde und Dracula. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind Liederabende und Konzerte. Er hat u. a. Schuberts "Winterreise", Schumanns "Dichterliebe", Brahms "Die schöne Magelone" und Mahlers "Kindertotenlieder" gesungen. Zudem nahm er an verschiedenen Oratorien teil, wie der Matthäuspassion und dem Weihnachtsoratorium von Bach.
Weiteres auf Wikipedia.de/Ansgar Hüning

Maria Johannsen hat Konzerte in Deutschland, Dänemark, Italien, Sankt Petersburg und England gesungen. Ihre Ausbildung erhielt sie von der Sängerin und Anthroposophin, Jytte Carl in Kopenhagen. Maria hat u. a. ein neu komponiertes Werk auf Samisch beim Festival NJORD in Kopenhagen vorgetragen und zu Beethovens und Hölderlins 250-Jahr-Feier ein Liederkonzert gegeben. Sie ist Initiatorin und Projektleiterin von ”Grenzenlos glücklich” und dem Interreg-Projekt ”Sommerbarock”.

Peter Geilich wurde in Reinbek geboren. An der Musikhochschule in Hamburg studierte er Klavier, Liedbegleitung und Dirigieren und ergänzte seine Ausbildung bei internationalen Meisterkursen. Seit Abschluß seines Studiums ist Peter Geilich an verschiedenen Opernhäusern in Deutschland und Österreich engagiert gewesen und arbeitet seit mehreren Jahren als Solo-Repetitor und Kapellmeister am Schleswig-Holsteinischen Landestheater, wo er an vielen Kammerkonzerten und Liederabenden mitwirkte.

Das Konzert wird von dem Carl Nielsen og Anne Marie Carl-Nielsens Legat unterstützt.

Kosten: 15,00 €, Kunstvereinsmitglieder 10,00 €

Ort: Aula

Zurück