Sonderausstellungen für Schulklassen

Museumspädagogische Angebote zu
"Dorothee Bachem. Am Ufer der Eridanos"

Gruppenführungen durch die Ausstellung und Gespräch mit der Künstlerin
Nach einer Einführung in das Werk Dorothee Bachems werden exemplarisch ausgewählte Bilder betrachtet. Dabei kann es auch eine kurze, praktische Auseinandersetzung geben. Bei einem möglichen gemeinsamen Termin erläutert die Künstlerin persönlich ihren künstlerischen Schaffensprozess und die Auseinandersetzung mit den eigenen Bildern und stellt sich den Fragen der Schüler*innen.

Selbstständige Erkundung der Ausstellung
Schüler*innen können die Ausstellung eigenständig erkunden. Dazu können sie kostenlos einen Bogen mit Erkundungsaufträgen erhalten. Die Aufgaben geben einen Überblick über das Werk der Künstlerin und regen zu ersten Auseinandersetzungen mit verschiedenen Bildern an.

Künstlerisch-praktische Angebote
Nach einem Gang durch die Ausstellung wird eine künstlerisch-praktische Umsetzung des in den Ausstellungsräumen angebahnten Themas ermöglicht:

Zu Bildern schreiben
Dorothee Bachems Bilder regen zum kreativen Schreiben an. Von den Gemälden ausgehend werden verschiedene Schreibaufgaben bearbeitet.

Griechische Mythologie
Nicht nur der Titel „Am Ufer des Eridanos“ verweist auf die griechische Mythologie. In vielen Bildern finden sich Anspielungen auf Helden und Götter der griechischen Kultur. Im Workshop wird eine typische Geschichte mit einfachen Mitteln illustriert.

Porträts
Dorothee Bachem hat eine Vielzahl Frauenköpfe gemalt. Diese werden mit exemplarischen, Bezüge zu Bachems Malerei aufzeigenden Bildern der Kunstgeschichte vergleichend betrachtet und geben den Anlass, eigene Porträtdarstellungen zu gestalten.

_______________________________________

Museumspädagogische Angebote zu
"Lotte Eckener. Tochter, Fotografin und Verlegerin"

New York

Führungen durch die Ausstellung und Workshop
Im Mittelpunkt steht die Beschäftigung mit biografischen Stationen Lotte Eckeners. Es werden darüber hinaus exemplarisch ausgewählte Fotografien betrachtet. Nach einem Gang durch die Ausstellung kann eine künstlerisch-praktische Umsetzung des in der Ausstellung behandelten Themas ermöglicht werden.

Porträtfotografie / Porträtmalerei
Ausgehend der Fotografien Lotte Eckeners von Berühmtheiten der 1920er Jahre werden historisch aussehende Porträts nicht fotografiert, sondern gemalt.

Buchcover
Lotte Eckener war Verlegerin von Kunstbüchern. Im Vergleich mit den ausgestellten Büchern werden eigene Buchcover gestaltet.

_______________________________________

Um Absprachen über das Thema und den Umfang des Besuchs zu treffen, melden Sie sich bitte bei uns. So kann gemeinsam ein passendes museumspädagogisches Angebot gewählt und ein Termin vereinbart werden.

Dennis Fay, Museumspädagogik, Tel.: 0461 - 85 2053

Kosten: Der Eintritt für Schüler*innen und Lehrer*innen ist kostenlos.
Workshops: 5 € pro Person, mindestens 60 €
Führungen ohne Praxis-Anteil: 40 €.

Melden Sie Ihre Gruppe bitte auch an, wenn Sie einen Museumsbesuch ohne eines unserer Angebote planen.
Tel.: 0461 - 85 2956