Museumsberg Flensburg junge Besucher

Schulklassen

Für die Bereiche Bildende Kunst und Kulturgeschichte stehen Museumspädagoginnen mit altersgerechten Angeboten für Schulklassen aller Klassenstufen zur Verfügung.

Die zwei- bis dreistündigen Programme umfassen in der Regel eine Zeit der Auseinandersetzung vor den Exponaten sowie eine gestalterische Umsetzung in der Kunstwerkstatt oder einen praktisch-spielerischen Anteil. Hier finden Sie Informationen für Lehrer.

Folgende Themen sind nach Absprache buchbar:

Nolde und die Berggeister © Museumsberg Flensburg

Nolde und die Berggeister

(2.-6. Klasse, 120-180 Min.)

In Noldes Bergpostkarten begegnen uns märchenhafte Figuren und fratzenhafte Gesichter, die aus den Strukturen der Schweizer Berggipfel herauswachsen. Mit Hilfe der Abklatschtechnik werden die Kinder Farbstrukturen herstellen und aus ihnen eigene fantastische Gestalten entwickeln.

mehr lesen

Emil Nolde im Farbenmeer © Museumsberg Flensburg

Emil Nolde im Farbenmeer

(1.-13. Klasse, 120-180 Min.)

Nolde liebte Farben über alles und an den Aquarellen und Ölbildern auf dem Museumsberg können wir es sehen. Wir entdecken seine expressiven Farbkontraste durch das Nachempfinden mit Ölkreiden und einem Erkundungsbogen.

mehr lesen

Heinrich Sauermann

Wer war Heinrich Sauermann?

(1. -13. Klasse, 120-150 Min.)
Der Begründer und Namensgeber unseres Hauses hat viele Möbelschätze gesammelt, die sich in der Sammlung befinden. Wir lernen etwas über die verschiedenen Epochen und deren Stilmittel kennen. Vor Ort werde Skizzen angefertigt, die im Atelier als Grundlage für die Gestaltung eines eigenen Handbuches dienen.

mehr lesen

Hans Christiansen

Gesamtkünstler: Hans Christiansen

(1. -13. Klasse, 120-150 Min.)


Wir gehen auf Erkundungstour und entdecken Arbeiten von Hans Christiansen im gleichnamigen Haus unseres Museums. Wir suchen Formen, fertigen Skizzen und Stempel an und entwerfen eigene Postkarten oder eine große Gemeinschaftsarbeit.

mehr lesen

Käte Lassen - Katrine © Museumsberg Flensburg

Käte Lassen: Blick auf Menschen

(1.-13. Klasse, 120-180 Min.)

Die Flensburger Künstlerin Käte Lassen (1880-1956) ist bekannt für ihre Darstellungen von Frauen und Kindern an der dänischen Westküste, wo sie selbst viele Jahre die Sommermonate verbrachte. In der kargen Landschaft lebte sie mit den einfachen Menschen, die in ihrem Schicksal ganz dem Meer ausgeliefert waren.

mehr lesen

WASSER-Bilder © Museumsberg Flensburg

Wasser: Von der Ruhe zum Sturm

(7.-13. Klasse, mind. 120 Min.)

Mithilfe interaktiver Entdeckerboxen wird die Darstellung von Wasser und Meer auf ausgewählten Bildern in Kleingruppen erkundet. Sowohl emotionale Aspekte als auch stilistische Merkmale werden bei der Vorstellung der Gruppenergebnisse zur Sprache kommen.

mehr lesen

Himmel über Schleswig-Holstein von Ekkehard Thieme

Himmel über Schleswig-Holstein

(1. -10. Klasse, 120-150 Min.)

Ausgehend von Ekkehard Thiemes Deckengemälde im Hans-Christiansen-Haus liegen wir unter einem schleswig-holsteinischen Künstlerhimmel. Wir entdecken unterschiedliche Farbigkeiten für verschiedene Tageszeiten, vergleichen mit den Himmelsdarstellungen anderer Künstler und erfahren etwas über Himmelssymbolik in der Kunst.

mehr lesen

Mit Schiefertafel und Griffel. Schule um 1900

Mit Schiefertafel und Griffel. Schule um 1900

(1. - 6. Klasse, 60 min)

Mit Tornister, Schiefertafel und Griffel machten sich die Schülerinnen und Schüler früher auf den Weg zur Schule. Wie es dort aussah, können wir uns im Museum ansehen. Wir erfahren einiges aus dem Schulalltag, hören etwas über Unterrichtsfächer und Schulregeln und lernen die Sütterlin-Schrift.

mehr lesen

Dampfschiff in der Kinderabteilung

Holz – Blech – Papier. Spielzeug vor 100 Jahren

(1. bis 4. Klasse, 120-150 min)

Anker-Steinbaukästen, Biskuitpuppen, Dampfmaschinen – damit spielten Kinder vor 100 Jahren. Doch nicht alle Kinder spielten damit. Wir untersuchen, für wen dieses Spielzeug hergestellt wurde, und ob es auch Kinder gab, für die Spielzeug ein unerreichbarer Traum blieb.

mehr lesen

Sonntag im Schrebergarten von Elsa Haensgen-Dingkuhn

Familiengeheimnisse

(1. -13. Klasse, 120-150 Min.)

Prächtig, verträumt oder frech - im Museum warten viele Familienbildnisse darauf, entdeckt zu werden. Was verraten uns die Porträts, was erzählen uns die Künstler über die Menschen auf den Bildern? Wir wollen Familienheimnisse lüften!

mehr lesen

Das ist ja Spitze!

(1. -13.Klasse, 120-150 Min.)

Wo ist das Bild einer Dame mit zartem Spitzenkragen? Wie kann man so zart malen? Gibt es noch mehr Bilder davon im Museum? Im Atelier entstehen dann unsere ganz eigenen "Spitzenwerke". Hierfür erkunden wir spannende Techniken wie Frottage und vielfältige Drucktechniken.

mehr lesen

Das ewige Feuer der Freundschaft. Poesie-Alben im Biedermeier

(1. bis 6. Klasse, 120-150 min)

Unsere heutigen Freundschaftsbücher sind wie die Poesiealben von früher. Gedichte, Wünsche, Freundschaftsschwüre wurden in schönster Schrift hineingeschrieben, oft noch zusätzlich mit einer fein kolorierten Tuschezeichnung versehen.

mehr lesen

Alkoven

Wie man sich bettet. Schlafmöbel früher und in der Zukunft

(1. bis 4. Klasse, 120-150 min)

Ausgangspunkt sind die Bauernstuben im Heinrich-Sauermann-Haus. Wir starten mit einem Erkundungsgang durch die verschiedenen Räume und fragen uns: Wie lebten die Bewohner der Inseln und Halligen im 17. Jahrhundert, wie schliefen sie? Was verraten uns die Ausstattungen?

mehr lesen

Wie wollen wir wohnen? Von Bauernstube bis Volvox

(5. bis 13. Klasse, 60-120 min)

Im Museum sind wir der Wohnkultur verschiedener Epochen auf der Spur. Wie sind die Bauernstuben ausgestattet? Wie sehen die Möbel und Accessoires im Rokoko und im Biedermeier aus? Welche Funktion und gesellschaftliche Bedeutung hatten die Räume?

mehr lesen

Wohin mit den Klamotten? Möbel im Museum

(5. bis 13. Klasse, 60 min)

Seit Erfindung der Kleidung steht die Frage im Raum: wohin damit, wenn man sie nicht grade auf dem Leib hat? Die berühmten Klamottenberge, die sich auf dem Fußboden türmen, sind nicht der Idealzustand. Kleiderhaken waren sicher eine der ersten Erfindungen – später folgten Truhe, Schrank, Kommode.

mehr lesen

Weitere Informationen

Kosten:
Der Eintritt für Schüler ist kostenlos.
Die Führungen mit Praxisanteil kosten 60,00 €.
1-stündige Führungen zu ausgewählten Themen kosten 40,00 €.

Buchung: 0 461 - 85 29 56