Museumsberg Flensburg Ausstellungen

65. Landesschau des BBK

Im Wartesaal zum großen Glück, Installation mit Licht von Chili Seitz
Im Wartesaal zum großen Glück, Chili Seitz

Regional oder global sind die Pole, zwischen denen Kunst sich heute ebenso bewegt wie unser gesamtes Leben. Längst hat sich in unserer Zeit der kommerziellen Globalisierung eine Gegenbewegung gebildet, die dem etwas entgegensetzen möchte: Dinge von bleibendem Wert, geschaffen von Menschen aus der Region.

Für unsere Region stehen auch die 195 Künstler, die sich in diesem Jahr für die Landesschau beworben haben. Eine 7-köpfige Jury hat 75 von ihnen für die Ausstellung ausgewählt, die in beiden Häusern auf dem Museumsberg Flensburg gezeigt wird. Skulpturen, Gemälde, Grafiken, Fotos und Videoinstallationen stehen für das breite Spektrum zeitgenössischer Kunst aus Schleswig-Holstein. Aber auch einige erstaunliche Interventionen in die Dauerausstellung werden zu sehen sein. Die aktuelle BBK-Landesschau zeigt auch in diesem Jahr wieder, welch hohe Standards schleswig-holsteinische Künstler haben und für welche neuen Ideen und positiven Überraschungen sie immer wieder gut sind.

Erstmals wird dieses Jahr neben dem Landesschaupreis und dem Publikumspreis auch ein Förderpreis für NachwuchskünstlerInnen unter 35 Jahren vergeben, gestiftet vom Flensburger Kunstverein. Die Zukunft wird zeigen, ob das Beispiel Schule macht und in Zukunft noch mehr junge Künstlerinnen und Künstler ihre Werke einreichen.

Die 65. Landesschau auf dem Museumsberg Flensburg wird am 11. November 2018 um 11.30 Uhr in der Aula des Hans-Christiansen-Hauses von der Bildungsministerin Karin Prien eröffnet.

Ort: Hans-Christiansen-Haus und Heinrich-Sauermann-Haus

zurück